Seite auswählen

Entspannungstechniken bei Stress

Stress. Immer häufiger spielt das Thema „Stress“ in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle. Oft wird es verbunden mit dem sogenannten „Burnout Syndrom“, was den Zustand der psychischen und daraus resultierenden körperlichen Erschöpftheit, sowie Antriebslosigkeit und gesenkte Leistungsfähigkeit beschreibt und durch Stress verursacht werden kann.

Abgesehen von dieser extremen Folge kann sich Stress jedoch auch auf viele andere Weisen negativ auf die Gesundheit auswirken. Beispielsweise kann er zu Tinnitus, Magen-Darm-Geschwüren, Kopf- und Rückenschmerzen, Unfruchtbarkeit und Ähnlichem führen.

Um dies zu vermeiden gibt es Enspannungstechniken bei Stress, die sehr gute Effekte erzielen können. Einige dieser Entspannungstechniken bei Stress lassen sich einfach und ohne jegliche Hilfsmittel, mit nur einer kurzen Einleitung selbst Zuhause durchführen.

Entspannungstechniken bei Stress

Progressive Muskelentspannung

Eine mögliche Entspannungtechniken bei Stress ist die progressive Muskelentspannung. Diese beruht auf dem Konzept, durch Anspannung und Entspannung verschiendener Muskelpartien dem Ausübenden das Gefühl von Gelassenheit und Ruhe zu geben. Die bewusste Entspannung der Muskeln führt außerdem zur Senkung des Blutdrucks, welches zusätzlich eine beruhigende Wirkung hat.

Autogenes Training

Alternativ hierzu gibt es eine Entspannungstechniken bei Stress die der progressiven Muskelrelaxation sehr ähnlich ist. Die Rede ist von der Entspannungstechniken bei Stress die sich Autogenes Training nennt.

Es befasst sich ebenso damit dem Ausübenden zur Ruhe zu verhelfen, jedoch werden hierbei die Muskel nicht angespannt und anschließend entspannent, sondern es wird sich mental auf verschiedene Regionen des Körpers fixiert, um den Fokus vom Stress und der Belastung zu nehmen. Beispielsweise wird sich auf die Atmung konzientriert („Die Atmung ist tief und ruhig..“), die Arme („Die Arme sind ganz schwer..“) oder Ähnliches.

Bei diesen beiden Entspannungstechniken bei Stress ist nicht viel von Nöten. Es reicht eine weiche Unterlage und schon kann man sie selbst durchführen. Die musikalische Unterlegung mit besänftigenden Klängen, beispielsweise Meerrauschen etc. bietet sich allerdings bei beiden Entspannungstechniken bei Stress an.

Sport

Auch Sport ist immer wieder ein Thema, wenn von Entspannungstechniken bei Stress die Rede ist. Stress führt zur erhöhten Bereitstellung von Energie. Diese sollte anschließend aufgebraucht werden um ein entspanntes Gefühl zu bekommen. Sport ist eine erstklassige Möglichkeit und somit auch für viele Leute ein Ventil, um Stress abzubauen.

Dies kann man einmal erreichen in dem man Kraft- oder Ausdauersport betreibt, welcher neben dem Effekt des „Energieaufbrauchens“ auch zur Stabilisierung des Herzkreislaufsystems führt und somit einigen Syntomen für Stress entgegenwirkt.

Man kann jedoch auch Sport machen, der während des Ausübens zu einer verstärkten Körperwahrnehmung und Entspannung führt. Eine der populärsten Sportarten die dieses Konzept verkörpert ist Yoga.

Yoga

Yoga verbindet körperlich leicht anstrengende Übungen und Übungen zur Steigerung der Dehnbarkeit mit Atemübungen. Hierdurch lassen sich hervorragende Ergebnisse zur Steigerung des physischen als auch des psychischen Wohlbefindens erzielen.

Die Durchführung ist hierbei allerdings ein wenig komplexer als bei den zuvor erwähnten Entspannungstechniken bei Stress. Materiell wird zwar auch hier wenig verlangt (möglicherweise eine Matte, aber auch dies nur wahlweise), doch es sind tiefgreifendere Kenntnisse erforderlich für die Durchführung.

Es bietet sich somit an, an einem Yogakurs teilzunehmen, da die falsche Ausübung der Bewegungen ebenso negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann.

Entspannungstechniken bei Stress Fazit

Wichtig ist bei den meisten Entspannungstechniken bei Stress, dass sie häufiger angewandt werden, da diese Entspannungstechniken bei Stress meistens nicht bei erster Ausführung die gewünschten Ergebinsse aufweisen.

Man muss sich in die Entspannungstechniken bei Stress reinfühlen und sich an sie gewöhnen damit sie Wirkung zeigen. Letztlich sind viele Entspannungstechniken bei Stress jedoch nicht schwer auszuführen und können tolle Effekte erzielen.